Dr. David Bartlitz

Dr. jur. David Bartlitz, Akad. Rat

Institut für Wirtschafts- und Arbeitsrecht
Lehrstuhl für Wirtschaftsprivatrecht

Raum: Raum FG 0.021
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

 

 

 

Gegenstände:

  • Kernzivilrecht (Bücher 1 – 3 des BGB)
  • Gesellschaftsrecht
  • Bankrecht

Methoden:

  • Rechtshistorische Analyse
  • Digitale Rechtstatsachenforschung

 

  • Geboren in Nürnberg (1987)
  • Abitur am Melanchthon-Gymnasium Nürnberg (humanistisches Gymnasium) (2006)
  • Wehrdienst als Stationsausbilder bei der Luftwaffe (2006–2007)
  • Studium der Rechtswissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes, des Max Weber-Programms Bayern und des Leonardo-Kollegs der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (2007–2012)
  • Erste Juristische Prüfung am Prüfungsort Erlangen-Nürnberg (Prüfungstermin 2012/II)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsprivatrecht der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (2013–2018)
  • Promotion bei Professor Dr. Jochen Hoffmann als Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (2013–2016)
  • Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Stuttgart (2016–2018)
  • Zweite juristische Staatsprüfung vor dem Landesjustizprüfungsamt Baden-Württemberg (Prüfungstermin Herbst 2018)
  • Ernennung zum Akademischen Rat im Beamtenverhältnis auf Zeit am Lehrstuhl für Wirtschaftsprivatrecht der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (2018)
  • Geschäftsführer der Forschungsstelle für Bank- und Kapitalmarktrecht in Nordbayern (seit 2018)

Aktuelle Publikationen:

  • Ärger vor der Registereintragung,
    in: Juristische Arbeitsblätter (JA), 4/2021, S. 282–289.
  • Der Inverted Classroom in der (digitalen) juristischen Lehre,
    in: Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft (ZDRW), 4/2020, S. 388–401.
  • Die Bonitätsprüfungspflicht bei Personenmehrheiten im Verbraucherdarlehensrecht,
    in: Archiv für die civilistische Praxis (AcP), 6/2020, S. 893-927 (zusammen mit Jochen Hoffmann).
  • Zulässigkeit einer Nichtabnahmegebühr für den Fall des Nichtzustandekommens eines verhandelten Darlehensvertrags. Anmerkung zu OLG Nürnberg, Urt. v. 17. 3. 2020 – 14 U 189/19,
    in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) 21/2020, S. 641–642.
  • Die Entstehung der Gesellschaft bei eigenmächtigem Geschäftsbeginn,
    in: Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht (NZG) 28/2020, S. 1094–1098.
  • Schadensersatz wegen Verletzung der Bonitätsprüfungspflicht,
    in: Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (ZIP) 28/2020, S. 1337–1344.

Vollständiges Publikationsverzeichnis:

Vorträge:

  • The development of the European Integration using the example of the EU banking union, PhD-Meeting, Studienstiftung des deutschen Volkes / Universidade de Lisboa, Lissabon, 16. Juni 2014.
  • The Single Supervisory Mechanism – a new quality to European banking supervision?, International Business Presentations, FAU Erlangen-Nürnberg, Nürnberg, 12. Januar 2015.
  • Die Einsichtsfähigkeit des Menschen als Kriterium zivilrechtlicher Verantwortlichkeit, PhD-Meeting, Studienstiftung des deutschen Volkes / European University Institute, Florenz, 3. Juli 2016.
  • Die Leiden des jungen Gründers. Rechtliche Fragestellungen der Start-up-Unternehmen, Digital Tech Academy / FAU Erlangen-Nürnberg, Erlangen, 18. Oktober 2019.

Gutachtertätigkeiten:

  • Auswahlkommissionsmitglied für die Studienstiftung des deutschen Volkes
  • Fachgutachter für die Heinrich-Böll-Stiftung

Mitgliedschaften:

  • Deutscher Juristentag e.V.
  • Gesellschaft Junge Zivilrechtswissenschaft e.V.

Stipendien:

  • Studienstipendium des Max Weber-Programms des Freistaates Bayern zur Hochbegabtenförderung nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz (2007–2011)
  • Stipendium des Leonardo-Kollegs der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (2007–2011)
  • Studienstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (2008–2012)
  • Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (2014–2016)
  • Schöller Fellowship für das Forschungsprojekt: „Digitale Rechtstatsachenforschung“, vergeben durch das Dr. Theo und Friedl Schöller Forschungszentrum für Wirtschaft und Gesellschaft (ab 2021).

Auszeichnungen:

  • Preis des Vereins der Alumni der Juristischen Fakultät Erlangen für die beste Juristische Universitätsprüfung im Prüfungstermin 2012/II (2013).
  • Promotionspreis des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für die Dissertation: „Die Haftung des Kommanditisten auf der Grundlage kapitalgesellschaftsrechtlicher Prinzipien“ (2016).
  • Kulturpreis Bayern für die Dissertation: „Die Haftung des Kommanditisten auf der Grundlage kapitalgesellschaftsrechtlicher Prinzipien“, vergeben durch die Bayernwerk AG und das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (2016).
  • Dr. Michael Munkert Förderpreis für das Forschungsprojekt: „Digitale Rechtstatsachenforschung“, vergeben durch die Dr. Michael Munkert Stiftung (2020).

Eingeworbene Drittmittel:

  • Drittmittel für die Entwicklung und Implementierung der Lern-App „neuroo“,
    Projekt „QuiS – Digitalisierung in der Lehre“ im Förderprogramm Qualitätspakt Lehre (QPL) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), Laufzeit: April – Dezember 2020, Volumen: 4.800 €.
  • Drittmittel für die Entwicklung und Implementierung des Lehrkonzepts „Multi Channel Inverted Classroom“,
    Projekt „QuiS – Digitalisierung in der Lehre“ im Förderprogramm Qualitätspakt Lehre (QPL) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), Laufzeit: Oktober 2020 – März 2021, Volumen: 6.400 €.
  • Drittmittel für das Forschungsprojekt: „Digitale Rechtstatsachenforschung“,
    Luise Prell Stiftung, Laufzeit: ab 2021, Volumen: 7.700 €.

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/2022:

  • Grundlagen des öffentlichen Rechts und des Zivilrechts (zivilrechtlicher Teil) – Vorlesung
  • Recht der börsennotierten Aktiengesellschaft – Vorlesung

Vollständiges Lehrverzeichnis: